Kanarienvogel

RSS Feed

Attila Hildmann – Rechtspopulismus und Smoothies für den Frieden

Alter Falter!  Indyvegan: „Der bekennende „Patriot“ Hildmann erklärte heute auf seiner Facebook-Seite: „Frau Merkel hat noch nicht mal eine Ansprache zum Kriegseintritt gehalten so wie Schröder damals! Und mit ihrer Politik der offenen Grenzen ist sie Verursacherin davon, dass auch Terroristen ungehindert in unser Land kommen. Krieg führen und weiter Grenzen unkontrolliert offen lassen – so unfassbar unlogisch!“

An all die „Grenzkontrollen“-Schwafler: Mal abgesehen, dass ihr vermutlich eher „Grenzschließung“ meint (denn die Grenzkontrollen sind ja da – kaum ein Mensch schafft es unerkannt einzureisen, jeder Einreisende ohne gültige europäische Reisepapiere wird sofort von der Polizei aufgriffen und erstmal eingesprrt) und mit solchen Forderungen grundlegende Menschenrechte untergrabt – wie genau stellt ihr euch dann eine „kontrollierte Einreise zur Verhinderung von ISIS-Kämpfern“ vor? Leute mit ISIS-Fan-Shirt werden abgewiesen? Clevere Idee! Oder haben fundamentalistische Gewalttäter*innen ein Schild auf dem Kopf?
Weitere wilde Idee: Wenn eine nicht komplett dämliche Terrororganisation einen Schläfer irgendwo einreisen lassen will, würde sie wohl a) jemanden auswählen der*die noch nirgendwo als potentielle*r Terrorist*in registriert ist (was nutzt dann die Kontrolle?) und b) vermutlich eine einfachere Variante wählen als jemanden über die Balkanroute zu schicken – ein olles gefälschtes Studentenvisum würde vollkommen reichen um jemanden bequem mit dem Flugzeug herzubringen.
Helfen würde hier vermutlich nur die Grenzen für alle Zeiten und jederman dicht zu machen. Gut, dann könnten zwar hunderttausende ihr Menschenrecht auf Asylantragstellung nicht wahrnehmen aber whooo cares. Im Übrigen wundere ich mich woher immernoch die Idee kommt tausende ISIS-Kämpfer*innen würde als Flüchtende getarnt einreisen – gab es den Fall schon mal in letzter Zeit?
Aber zurück zur Ausgangsfrage: Wie stellt ihr Kloppos euch eine „Grenzkontrolle“ vor, die fundamentalistische Deppen von der Einreise abhält? Bis ich darauf keine plausible Antwort bekomme würde ich sagen: „so unfassbar unlogisch!“

Ganz abgesehen davon, dass die Menschen, die aus Syrien und Umgebung hier her fliehen ihre Heimat verlassen, weil eben ISIS und Assad ihr Leben bedrohen… Menschen die in Lebensgefahr vor Terrorismus fliehen vor den Grenzen erfrieren lassen, weil sie ja Terrorist*innen sein könnten? klingt logisch…

Comments are closed.