Kanarienvogel

RSS Feed

Archive | Krea News RSS feed for this section

Auch kein Bock mehr auf Nazipropaganda? Jetzt stickern gegen die hetzende „Alternative“

Wir wünschen uns eine vielfältige und rücksichtsvolle Gesellschaft – bezogen auf alle Spezies. Wir alle sind Menschen. Wir alle sind Säugetiere. Und wir alle sind Lebewesen. Eine politische Partei, die mit einem veralteten Weltbild gegen bestimmte Gruppierungen hetzt, kann keine „Alternative“ sein. Dies wollen wir ab sofort auch mit euch in den öffentlichen Raum tragen!

Hierfür bieten wir euch gleich eine kleine Stickerserie an:

Endlich, der Jahresendbericht für 2018 ist da.

Lange hat es gedauert aber wir haben es endlich doch geschafft unser Jahr 2018 auszuwerten. Was dabei raus gekommen ist könnt ihr in unserem Jahresendbericht 2018 lesen. Viel Spaß beim lesen und auf ein aktionsreiches 2019.

EATING ANIMALS Aufkleber verbessert

Hin und wieder gibt es auch bei uns eine kleine Innovation. Zum Beispiel beim EATING ANIMALS Aufkleber. Wir haben den weißen Schriftzug jetzt auf transparente Outdoorfolie drucken lassen. Dadurch gibt es nicht mehr wie früher Probleme, dass sich der Aufkleber vom Hintergrund abhebt, auf den er geklebt wird. Das Ergebnis kann so deutlich verbessert werden. Auch ist der Aufkleber jetzt mit Siebdruckmethode gedruckt, was dem Aufkleber im Gegensatz zur vorherigen Version eine enorm gesteigerte Haltbarkeit verschafft. Diese Verbesserungen schlagen sich auch im Preis nieder und wir müssen jetzt 10 Cent mehr pro Sticker verlangen. Aber wir sind überzeugt davon, dass sich die Optimierungen lohnen.

Rückblick auf 2017: Unser Jahresendbericht

Wieder mal ist ein Jahr vergangen und wieder mal haben wir unseren Jahresendbericht verfasst damit ihr wisst was bei Krea gerade so läuft und wie es um unser Projekt steht. Viel Spaß beim Lesen.

Echtes Leder – Echtes Tierleid

Juhu! Krea hat nun zum ersten Mal einen Sticker gegen die Benutzung und Produktion von Leder im Sortiment. Für Leder werden Rinder, Schweine und Schafe aber auch Tiere wie Krokodile oder Schlangen oft unter unsäglichen Umständen gezüchtet, um ihnen danach wortwörtlich das Fell über die Ohren zu ziehen. Neben dem tierrechtlichen Aspekt ist die Herstellung von Leder auch noch katastrophal für die Umwelt und oft auch die Gesundheit der Arbeiter*innen in der Produktion. Die vegane Gesellschaft Österreich sagt dazu: „Pro Tonne gegerbter Tierhäute werden 55.000 Liter Wasser verschwendet. Es entstehen hochgiftige Chemieabfälle sowie ca. eine Tonne Feststoffabfall.“ (Quelle)
Werbebild_Echtes_Leder_Echtes_Leid
Deswegen könnt ihr ab heute unseren neuen Sticker mit der Nachricht „Echtes Leder bedeutet echtes Tierleid – DEINE Wahl gegen die Qual“ im Shop bestellen. Wir freuen uns, wenn der Sticker bald allerorts verteilt wird!

Juchu, Krea hat zwei neue Buttons!

neue-Buttons
Zum einen der altbekannte Veggie-Kids Button nur etwas aufgemotzt und auch gedruckt besser lesbar. Solange wir den alten noch haben, werden wir die Beiden Buttons parallel verkaufen, wenn der bisherige nicht mehr da ist gibts nur noch den Neuen. Noch sind etwa 30 Stück da, also wenn ihr auch den Alten noch haben wollt, greift schnell zu! Aber natürlich haben wir auch noch einen ganz neuen Button im Gepäck: Dieser Button soll verdeutlichen, dass es viel mehr als nur zwei Geschlechter gibt. Die Vorlage war das „Dritte Option“ Symbol, aber da es auch nicht nur drei Geschlechter gibt, haben wir das Ganze noch ein wenig weiterentwickelt: Lasst uns den Geschlechterrollen den Kampf ansagen, lasst uns einsehen, dass das Leben viel mehr zu bieten hat als nur zwei Geschlechter!

500 Menschenfleischsticker in unter 24 Stunden verteilt

Als Reaktion auf die Hausdurchsuchung hatten wir in den letzten 24h so viele Bestellungen wie normalerweise in einem ganzen Monat, daher sind jetzt leider auch schon alle Gratissticker vergriffen. Es freut uns sehr, dass ihr einfach noch mehr Sticker klebt statt eingeschüchtert in eine Schokstarre zu verfallen. So haben wir es geschafft, dass die Polizei mit ihrer Hausdurchsuchung genau das Gegenteil von dem was sie
wollte erreicht hat. Weiter so!

Hausdurchsuchung bei kreaktivisten.org

Öfter mal was Neues dachte sich die Kriminalpolizei und durchsuchte heute morgen unseren Vereinssitz.
Bei der Hausdurchsuchung ging es darum, dass irgendwelche Leute in Supermärkten unseren Menschenfleischsticker verklebt haben. Das Ganze nahm dann die wohl nicht besonders ausgelastete Kriminalpolizei zum Anlass zu ermitteln und uns um die Kund*innendaten des letzten Jahres anzubetteln. Tja hätten sie mal unsere FAQ’s gelesen wüssten Sie, dass wir nach Abschluss der Bestellbearbeitung unsere Kund*innendaten nicht weiter speichern. Entsprechend können wir also, selbst wenn wir wollen würden keine*n an die Polizei verpetzen. Zum FAQ-Lesen ist die Polizei aber wohl zu faul/inkompetent/analog und da wird halt das gemacht, was sie am besten können. Einfach mal draufhaun. Natürlich mit zu erwartendem Erfolg: Gefunden wurde bei der ganzen Hausdurchsuchung absolut nix.

Menschenfleisch_ṕromo
Um den ganzen Aufwand den sich die Justizschergen geleistet haben zu würdigen, haben wir beschlossen 500 Menschenfleischsticker in unserem Shop gratis zu vertreiben. Bis das Kontingent erschöpft ist, könnt ihr also komplett gratis Menschenfleischaufkleber verkleben. Selbstverständlich nur im eigenen Kühlschrank.
Wir kramen derweil das Popcorn raus und warten ab, was als nächstes passiert. Mit dem Stickerverschicken aufhören werden wir sicherlich nicht.

Euer Team von Kreaktivisten.org

Raus aus den Schubladen!

Ein Mann hat ein Penis und eine Frau hat keinen? Nein, so einfach ist das nicht!
Dieser Sticker ist für die, die keinen Bock auf Geschlechterrollen haben. Für die, die erkannt haben, dass sich Menschen nicht in Schubladen stecken lassen und unsere Leben viel mehr zu bieten hat als nur zwei Geschlechter. Lasst uns fröhlich miteinander leben, lachen und kämpfen ohne uns einen Kopf um Genitalien oder andere Geschlechterrollen zu machen!
Schubladen_Promobild

Rückblick: Unser 2015

Wieder einmal ist ein Jahr mit kreaktivisten.org vergangen und wieder einmal schauen wir zurück, was letztes Jahr so alles gelaufen ist. Und weil wir den Anspruch haben, dass wir unsere Abläufe transparent halten, gibt es auch dieses Jahr wieder unseren Jahresendbericht. Diesmal durch unser neues Shopsystem das erste mal mit detailierten Auflistungen zu den einzelnen Produkten in unserem Sortiment.
Viel Spaß beim Lesen.