Kanarienvogel

RSS Feed

U-Haft für Flaggezeigen Weil die Fahnenstange eines Münchner Anti-Pegida-Demonstranten zu dick war, sitzt er seit Wochen im Gefängnis.

SOLIDARITÄT MIT PAUL!
Containern und „Flagge zeigen gegen Nazis“ darf einfach nicht kriminalisiert werden! Solche Menschen mist Knast zu strafen ist doch so absurd, dass man sich im falschen Film wähnt. Kafka lässt grüßen!
„Paul sitzt seit einem Monat in U-Haft. Weil er am 20. Juli in München gegen Pegida demonstrierte und weil die Fahne, die er dabei mit sich trug, zu kurz und zu dick war. “ …
„Wie geht es mit Paul weiter? Ein Jahr Haft für das Containern und die Fahnenstange ist zumindest möglich. Drohe nur eine geringere Strafe, komme man nämlich nicht in Untersuchungshaft, sagt Anwalt Fischer.“
https://www.taz.de/!5220597/

Comments are closed.