Kanarienvogel

RSS Feed

Krea Neuigkeiten

RSS Feed

Rückblick: Unser 2015

Wieder einmal ist ein Jahr mit kreaktivisten.org vergangen und wieder einmal schauen wir zurück, was letztes Jahr so alles gelaufen ist. Und weil wir den Anspruch haben, dass wir unsere Abläufe transparent halten, gibt es auch dieses Jahr wieder unseren Jahresendbericht. Diesmal durch unser neues Shopsystem das erste mal mit detailierten Auflistungen zu den einzelnen Produkten in unserem Sortiment.
Viel Spaß beim Lesen.

Leave a comment

Neu im Sortiment: Solidarität ;-)

Ab heute gibt es die Möglichkeit in unserem Shop, Soli-Sticker für einen erhöhten Preis zu kaufen. Das dadurch gesammelte Geld, geht an die Repressionsbetroffenen aus dem Hambacher Forst. Der Hambacher Forst, den mensch Mitteleuropas letzen „Urwald“ nennen könnte, wird gerodet für Europas größten Klimakiller – RWEs Rheinisches Braunkohlerevier. Doch es gibt einen haufen Leute, die das nicht einfach so hinnehmen wollen und den Hambacher Forst nun seit mehr als 4 Jahren besetzen. In letzter Zeit werden die Repressionen dort immer heftiger, so sitzen beispielsweise gerade immernoch zwei Leute in Haft. Um die Besetzung und vorallem den Repressionsbetroffenen zu helfen, haben wir uns dazu entscheiden, unser erstes „Solisticker-Projekt“ zugunsten dieser Menschen zu machen.
Ja, auch wir wissen und wollen es nocheinmal betonen, immer nur Geld spenden, bringt nix. Sein Gewissen kann mensch sich nicht rein kaufen, lieber sollte mensch selbst aktiv werden. Nichts desto trotz, wenn ihr zur Zeit etwas Geld „über“ habt, ist es dort auf jeden Fall gut aufgehoben. Doch wir wollen hier nicht nur für Spenden werben, sondern auch der Besetzung helfen, (noch) bekannter zu werden, vielleicht kannst auch du dir vorstellen einige Zeit dort zu wohnen oder einzelne Aktionen für den Erhalt des Hambacher Forsts zu starten?
Wir werden den Solizweck immer wieder mal verändern, wenn ein Projekt gerade finanzielle Unterstützung braucht. Wenn ihr Vorschläge dazu habt, schreibt uns gerne einfach an shop@kreaktivisten.org

Solisticker_Repression

Leave a comment

Stickerkleber*Innen vs. Polizist*Innen

Uns liegen Informationen vor nach denen die Polizei versucht zu ermitteln, welche Personen in bestimmten Aldi-Nord-Märkten Sticker auf Waren geklebt haben. Es sieht so aus, als hätte sich Aldi dazu entschieden, dass so wörtlich „umettiketieren“ von Lebensmitteln zur Anzeige zu bringen.

Wir wollen in diesem Sinne natürlich nicht dazu aufrufen, auf Tierquälerprodukte im Aldi-Sortiment aufmerksam zu machen. Es gehört schließlich zur Freiheit eines jeden Konzernes so viele Lebwesen auszubeuten und umzubringen, wie es gerade für die Erziehlung des Maximalgewinnes erforderlich ist.

Entsprechende Sticker, die es in ziemlich vielen anderen Shops und auch bei uns gibt, sollten natürlich nur für den privaten Gebrauch (verkleben im WG-Kühlschrank) etc. eingesetzt werden.

Leave a comment

Euer Vorschlag: Informier dich

Promo_Informier_Dich_Massentierhaltung

Durch einen Wunsch von euch sind wir auf die Idee gekommen, einen Informier-Dich-Sticker zu designen. Nach einigem Rumprobieren wie mensch das denn umsetzen kann ohne Werbung für Google zu machen, sind wir dann mit diesem neuem Design für euch am Start. Weil Horrorbilder scheinbar besser wirken, wenn mensch sie selbst im Internet rauskramt.
Lasst es einen heißen Sticker-Herbst werden ;-)

Leave a comment

Mit Stencils gegen Alltagsgrau

Promo_Stencil

Still und heimlich ist unser Krea-Stencil-Bereich fleißig am wachsen. Gestern haben wir die 550er Marke geknackt, ihr könnt also ab sofort über 550 verschiedene politische Stencils runterladen, ausschneiden und versprühen.
Falls ihr selbst Stencils designt wäre es super cool, wenn ihr uns die Motive zur Verfügung stellen könnt. Entsprechende Zusendungen an streetart@kreaktivisten.org
Bringt Farbe in die Welt!

Leave a comment

Tiere sind keine Ware

Tiere_sind_keine_Ware

Nachdem wir uns jetzt längere Zeit von der Erneuerung unserer Homepage erholt haben, gibt es endlich wieder einen neuen Sticker von uns.
Der Sticker richtet sich dieses mal an Leute, die meinen nur weil Sie mit Geld dafür bezahlen können, ist jedes Unrecht rechtfertigbar. Tiere sind keine Ware! Egal ob du selbst quälst und mordest oder ob du es mit nem Supermarkteinkauf nur feige in Auftrag gibst.
In diesem Sinne, verteilt die Sticker fleißig überall, wo Lebewesen zu Konsumgütern abgewertet werden.

Leave a comment

Krea ist wieder online

Wie sicherlich einige von euch bemerkt haben, war kreaktivisten.org ab Mittwoch (13.05.) am Abend nicht mehr zu erreichen.
Wir sind mittlerweile wieder am Netz und soweit wir das überblicken können arbeiten alle grundlegenden Homepagefunktionen wieder einwandfrei. Leider konnten uns so aber auch von Mittwoch, den 13.05. bis Sonntag, den 17.05. keine Mails von euch erreichen. Einfach nochmal schicken. ;-) Soweit wir das sehen sollten aber keine Bestellungen verlorenen gegangen sein.

Grund für das Ganze war ein Hardwareschaden, der bei unserem Server aufgetreten ist. Die Menschen von Netzguerillia haben sich da aber drum gekümmert und so sind wir endlich wieder online. Um es noch einmal zu betonen: Es war ein reiner Hardwareschaden an dem Server und hat nichts mit Polizeimaßnahmen gegen kreaktivsiten.org zu tun.

Leave a comment

Alle Jahre wieder: der Jahresendbericht

So das neue Jahr ist angebrochen und nach dem ganzen Silvestertrubel haben wir uns mal hingesetzt und Bilanz für 2014 gezogen. Raus gekommen ist wie jedes Jahr ein umfangereicherer Bericht, den ihr gerne einsehen könnt. Schließlich seid ihr auch die, die uns das ganze Geld zur Verfügung stellen und da solltet ihr auch wissen, was damit passiert.

Viel Spaß beim Stöbern.

Leave a comment

Mailversand bei Krea

Bei einem anderen Kunden, der seine Website auf dem gleichen Server wie wir gehostet hat, wurde eingebrochen und darauf hin ganz viel Spam von eben diesem Server verschickt.
Das hat jetzt zur Folge, dass der Server auf einigen sogenannten Mailingblacklists steht, was bedeutet, dass manche Mailanbieter unsere Mails entweder als Spam einstufen oder gar nicht erst annehmen. Wenn ihr also keine Bestätigungsmail oder so bekommt, schreibt uns nach Möglichkeit einfach nochmal von einem anderen Mailaccount aus an.  (Wir können leider zZ noch nicht sagen, welche und wie viele Mailanbieter betroffen sind..).
Wir können dagegen nichts tun, die Server erneueren ihre Blacklists allerdings regelmäßig, so dass das nur ein Problem auf Zeit sein sollte.
Der ganze Einbruch (hier sei nochmal betont, dass der Einbruch nicht bei uns war, und damit auch absolut KEINE Kund*innendaten betroffen sind) ist passiert, weil ein zu schwaches Passwort gewählt wurde. Daher hier auch der Apell an euch: Nutz sichere Passwörter (Passwort123 ist keins!) um nicht die Sicherhheit von euch und/oder Anderen zu gefährden.

Leave a comment

Krone macht gegen Tierrechtler*Innen mobil

Wie aus der Akteneinsicht der Verfahrensakten unseres Verfahrens wegen Beihilfe zur Sachbeschädigung hervorging, betreibt der Tierquälerzirkus Krone (Amtsgericht Darmstadt, AZ: 233 Owi-1489 Js 22971/07) gerade extremen Aufwand, Tierrechtsaktivist*Innen mundtot zu machen.
Konkret sind die Verfahrensakten des mittlerweile eingestellten Verfahrens derart ausführlich mit Schreiben des Krone Anwaltes gespickt, dass mensch in weiten Teilen den Eindruck bekommt, der Anwalt der angeblichen Geschädigten leitete die Ermittlungen und nicht etwa die zuständige Staatsanwaltschaft. Auch hat sich gezeigt dass der Anwalt exessives Stalking von Tierrechtler*Innen auf Facebook betreibt. Also passt auf in den sozialen Medien. Für Leute, die diesen Menschen gerne etwas näher kennen lernen wollen, hier ein Rechercheansatz:

Rechtsanwalt Tino Höfler
Haydnstraße 1
80336 München
Tel. 089 973 95838
Fax. 089 973 41334
http://www.kanzlei-hoefler.de/

Von dem lieben Rechtsanwalt ist uns auf jeden Fall bekannt, dass er Personen, die den Abgesagt wegen Tierquälerei Aufkleber vertrieben haben, zivilrechtlich verklagt hat. Ob sich der besagte Schreiberling allerdings die Blöße geben will, einen Zivilrechtsprozess gegen uns zu verlieren, bleibt abzuwarten. Nichts desto trotz kann es ja nicht schaden, wenn Menschen den Anwalt davon überzeugen wollen sich ein weniger speziesistisches Klientel zu suchen.

Leave a comment